Grundlagen der CNC-Maschinenarten: Fräsen, Drehen und Schleifen

In der modernen Fertigung sind CNC-Maschinen unverzichtbar geworden. Sie ermöglichen die präzise Bearbeitung von Materialien und die Herstellung komplexer Teile. Unter den verschiedenen Arten von CNC-Maschinen sind Fräsmaschinen, Drehmaschinen und Schleifmaschinen drei grundlegende Typen, die eine Vielzahl von Fertigungsaufgaben bewältigen können.

Was ist Fräsen?: Fräsmaschinen sind ein grundlegendes Werkzeug in der CNC-Fertigung. Sie entfernen Material von einem Werkstück, um komplexe 3D-Formen oder präzise Oberflächen zu erzeugen. Dies geschieht durch das rotierende Fräswerkzeug, das Material in Schichten abträgt. Die Maschine bewegt das Werkstück in verschiedenen Achsen (normalerweise X, Y und Z), während das Werkzeug in der Regel in einer festen Position bleibt.

Anwendungen: Fräsen findet in verschiedenen Branchen Anwendung. Von der Herstellung von Prototypen und Teilen für die Automobilindustrie bis hin zur Fertigung von Möbeln und Präzisionsteilen für die Luft- und Raumfahrtindustrie – Fräsmaschinen sind äußerst vielseitig.

Schlüsselmerkmale können eine präzise Materialentfernung, die 3D-Bearbeitungsfähigkeit oder das Erzeugen komplexer Formen und Oberflächen, sein.

Was ist Drehen?: Drehmaschinen sind ideal für die Bearbeitung von zylindrischen Teilen. Das Werkstück wird in Rotation versetzt, während ein Schneidwerkzeug entlang der Achse (normalerweise die Z‑Achse) bewegt wird. Dies ermöglicht das Schneiden, Formen und Erzeugen von zylindrischen Teilen wie Wellen, Bolzen und Rohren.

Anwendungen: Die Drehmaschine ist in der Herstellung von Teilen für die Automobilindustrie, den Maschinenbau und die Elektronikindustrie weit verbreitet. Überall dort, wo zylindrische Komponenten benötigt werden, ist das Drehen die bevorzugte Methode.

Schlüsselmerkmale sind ein rotierendes Werkstück, das Bearbeiten von zylindrischen Teilen oder eine effiziente Produktion von Bolzen und Wellen sein.

Was ist Schleifen?: Schleifmaschinen sind darauf spezialisiert, Oberflächen zu verfeinern und zu glätten. Sie verwenden Schleifräder oder ‑bänder, um Material von einem Werkstück zu entfernen. Schleifen ist eine Präzisionsmethode, um Oberflächenrauheit zu reduzieren und enge Toleranzen einzuhalten.

Anwendungen: Schleifen wird häufig in der Metall- und Holzbearbeitung eingesetzt, um Oberflächenqualität und ‑präzision zu verbessern. Es ist entscheidend in der Herstellung von Werkzeugen, Formen und hochwertigen Produkten.

Schlüsselmerkmale sind der Feinschliff von Oberflächen, die hohe Präzision und Oberflächengüte sowie die reduzierten Oberflächenrauheit.

Die Wahl der richtigen CNC-Maschine: Die Auswahl der richtigen CNC-Maschine hängt von den spezifischen Anforderungen eines Projekts ab. Fräsmaschinen sind vielseitig und ideal für die Bearbeitung von 3D-Formen, während Drehmaschinen für zylindrische Teile unverzichtbar sind. Schleifmaschinen verleihen Oberflächen den gewünschten Feinschliff. Unternehmen, die diese Maschinen geschickt einsetzen, können qualitativ hochwertige Produkte herstellen und gleichzeitig die Effizienz und Präzision steigern. In der CNC-Fertigungswelt sind Fräsen, Drehen und Schleifen die Grundpfeiler der Produktionsvielfalt.

Sie haben Fragen?
Kontakt

Wir sind nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert
Mit Liebe zur Präzision.
Copyright © 2024. Gerberding und das G-Logo sind eingetragene Schutzmarken (Deutschen Patent- und Markenamt, DPMA) der Gerberding GmbH & Co. KG. Alle Bilder, Texte, Zeichnungen und Grafiken auf dieser Seite unterliegen dem Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.
Made by Vaternam – Werbeagentur Hannover.
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram